Fremdes..., Gedichte..., Seelisches...

Ich danke allen


Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben
Sie haben meine Phantasie beflügelt

Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt

Ich danke allen, die mich belogen haben
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen

Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben
Sie haben meinen Mut geweckt

Ich danke allen, die mich verlassen haben
Sie haben mir Raum gegeben für Neues

Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben
Sie haben mich wachsam werden lassen

Ich danke allen, die mich verletzt haben
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten

Vor allem aber danke ich all jenen
die mich lieben, so wie ich bin
Sie geben mir die Kraft zum Leben

(Paul Coelho)

Standard
Fremdes..., Seelisches...

Ane Brun: True Colors


Standard
Fremdes..., Seelisches...

Verena König: Die Heilkraft der Verbundenheit


Standard
Fremdes..., Seelisches...

In fremden Schuhen


Bevor Du urteilen willst über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freude.

Durchlaufe die Jahre, die ich ging,
stolpere über jeden Stein, über den ich gestolpert bin,
stehe immer wieder auf und gehe genau dieselbe Strecke weiter,
genau wie ich es tat.
Est dann kannst Du urteilen.

(indianische Weisheit)

Standard
Fremdes..., Seelisches...

Freiheit


Standard
Journalistisches..., Redaktionelles...

Jahresbestseller Politik 2022


Drei Bücher meines Verlages sind unter den meistverkauften Büchern des Jahres 2022 zu finden – und nach wie vor herrscht seitens der Medien ein eisiges Schweigen im Blätterwald. Wie lange sie das wohl noch aufrechterhalten können?

Hier das Ranking im Börsenblatt des deutschen Buchhandels:

https://www.boersenblatt.net/news/bestseller/jahresbestseller-politik-2022-267567

Standard
Fremdes..., Seelisches...

Wahre Stärke braucht keine Macht


Jens Wernicke

„Die Realität des Lebens besteht aus Freude und Schmerz, Gelingen und Versagen, Befriedigung und Entsagung.“
Arno Gruen

„Der Wahrheit ins Auge zu sehen, ist schwer. Es hieße ja, sich in den Konflikt mit den Mächtigen und deren Wirklichkeitsdefinition zu begeben. Es hieße auch, sich gegen die Prinzipien der Eltern und deren falsche Realität zu stellen, die man sich einverleibt hat. Vor allem aber hieße es, der eigenen Unterwerfung und dem eigenen Selbstbetrug – damals wie heute – ins Auge zu sehen.“
Arno Gruen

Wir alle halten uns für aufrechte und vorurteilsfreie Zeitgenossen, die jedem Menschen die gleiche Würde und den gleichen Wert zusprechen. Doch seien wir ehrlich: Zollen wir nicht insgeheim jenen mehr Respekt, die uns mit den Insignien von Macht, Geld und Wissen entgegentreten? Sind wir nicht stolz darauf, wenn sie uns beachten und anerkennen?

Es ist ungeheuer schwer, mit seiner Vergangenheit zu brechen und diese Prägungen hinter…

Ursprünglichen Post anzeigen 404 weitere Wörter

Standard
Fremdes..., Seelisches...

Freunde


Standard
Fremdes..., Seelisches...

Verena König: Trauma und Freundschaften


Standard
Seelisches...

Mein Weg ins Leben


„Ist unser tiefster Schmerz womöglich das Tor zu unserer Heilung?“, fragt Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke in seinem persönlichsten sowie für längere Zeit wohl letzten Artikel für unser Magazin.

Weiterlesen: https://www.rubikon.news/artikel/mein-weg-ins-leben

Standard
Fremdes..., Journalistisches...

Mark Passio: Das heilige Geschenk der Wut


Standard
Fremdes..., Seelisches...

Dem Schmerz ein Zuhause geben


Standard
Journalistisches..., Redaktionelles...

Mein neues Buch


Standard
Fremdes..., Seelisches...

Zitate des Tages


„Wir dürfen nicht zulassen, dass uns die begrenzte Wahrnehmung anderer Menschen definiert.“
Virginia Satir

„Wenn eigener Schmerz in der Kindheit immer wieder verleugnet werden musste, dann wird dieser Schmerz später anderen zugefügt. Man verhöhnt den Schmerz, den man anderen zufügt, aber am tiefsten verhöhnt man den Schmerz, den man selbst erlebte und nicht fühlen durfte.“
Arno Gruen

„Wer einen schweren Weg gegangen, ging ihn für sich und für uns.“
Thomas von Aquin

Standard
Fremdes..., Seelisches...

Trauma Bond or True Love?


Quelle: https://rtt.com/trauma-bonding/

Standard