Journalistisches...

Vom Friedensforscher zum Verschwörer: Daniele Ganser und die Medien


Furchtbar, diese Häretiker! Sie kritisieren einfach die bestehenden Verhältnisse, insistieren auf deren Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit. Damit treten sie jenen auf die Füße, die nicht gewohnt sind, dass man sie infrage stellt. Der Politik, der NATO, der allgegenwärtigen neoliberalen Ideologie und ihren Apologeten. Einer, der sich nicht verbiegen lässt, sondern sagt, was er erkannt hat und für die Wahrheit hält, ist der Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser, der zurzeit massiven Anfeindungen seitens der journalistischen Zunft ausgesetzt ist. Jens Wernicke sprach mit ihm zur Rolle der Medien im Kampf um die Wahrheit und eine bessere Welt.

Weiterlesen: http://www.nachdenkseiten.de/?p=37585

Standard

3 Gedanken zu “Vom Friedensforscher zum Verschwörer: Daniele Ganser und die Medien

  1. hhaien schreibt:

    Auch wenn das positiv ist, was Ganser tut, ist es eigentlich bisher nur eine Art heftiger Wind, der ihm entgegen weht. Was wäre, wenn man behaupten würde, die offiziellen Gründe beim WTC sind offenkundig und jeder der anderes behauptet, muß mit Gefängnis rechnen. Würde er trotzdem weitermachen und würden ihn seine Fans hier dann auch noch unterstützen ?

    Der Hintergrund ist folgender: Ich hatte letztens mir nochmal das alte Video zu Wikipedia angesehen und auch das neue. In einem Video wird die These aufgestellt, das es einem Historiker erlaubt sein muß zu forschen. Ist natürlich richtig, allerdings sollte man sich fragen, ob das nicht auch für andere Historiker (Revisionisten) gelten sollte, die sich mit den Geschehnissen vor 1945 geschäftigen und die Lügen über damals aufklären. Deren Bücher/Schriften werden beschlagnahmt und verboten, sie selber müssen mit Gefängnis rechnen, da Beweise für ihre Thesen nicht geprüft werden dürfen. Falsche Behauptungen oder Veröffentlichung von Unwahrheiten können ihnen nicht nachgewiesen werden und man versucht es erst gar nicht.
    Von denen scheint sich Ganser wohl zu distanzieren, bzw. möchte mit denen nicht in Verbindung gebracht werden. Auch wenn diese Ereignisse zu ca. 90 % aufgeklärt sind, darf die Wahrheit nicht veröffentlicht werden. Sogar Zweifel an den offiziellen Versionen sind schon strafbar. Man sollte nicht vergessen, das diese Lügen der Grund dafür sind, das die BRD systematisch ausgeplündert wird. Das sind Milliarden oder sogar Billionen Euro, die schon ins Ausland abgeflossen sind.

    Das nicht jeder ein Märtyter ist, eine strafrechtliche Verfolgung riskieren will und sich daher mit diesen Themen nicht beschäftigt, sofern man nicht mit »Märchen-Bücher« leichtes Geld verdienen will, ist nachvollziehbar. Allerdings wenn man schon mit Historikern nichts zu tun haben will, die auf gefährlicheren Gebieten tätig sind und dafür verfolgt werden, kann man sich auch fragen, warum einen die viel geringeren Probleme von Ganser interessieren sollten ? Sollten Rechte wie z.B. Meinungs- oder Wissenschaftsfreiheit nicht für alle gelten und nicht nur für Ganser ?
    Nur mal so zum nachenken – sofern das die Macher und Leser der NachDenkSeiten wirklich können…

  2. Pingback: Vom Friedensforscher zum Verschwörer: Daniele Ganser und die Medien | Steven25's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s