Gedichte...

Der Gordische Knoten


„Die Liebe ist aber nicht nur ein Geben, ihr „aktiver“ Charakter zeigt sich auch darin, dass sie in allen ihren Formen stets folgende Grundelemente enthält: Fürsorge, Verantwortungsgefühl, Achtung vor dem anderen und Erkenntnis. (…) Liebe ist die tätige Sorge für das Leben und das Wachstum dessen, was wir lieben.“

Erich Fromm

Wenn einen ein Mensch
den man aus ganzem Herzen liebt
verrät

dann ist es Liebe
ihn zu verstehen
und hinter seiner Bosheit
auch seine Not und Angst
und Verzweiflung
zu sehen

die ihn so handeln ließ
wie er es tat

Liebe
ihm Hilfe anzubieten
und seinen Verrat
auch zu verzeihen

nicht Täter zu sein

Wenn einen ein Mensch
den man aus ganzem Herzen liebt
verrät
und auf den Hinweis
dass sein Verhalten
untragbar
weil Verrat ist
nur immer weiter
und weiter verrät

er also
keine Verantwortung
für sein Tun
und seine Ruchlosigkeit
übernimmt
sein Handeln nicht abstellt
und nichts aus dem Gewesenen lernt

dann ist es Selbstliebe
permanenten Verrat
und also weiteren Missbrauch
des eigenen Vertrauens
der eigenen Integrität
zu unterbinden
indem man geht
und diesen Menschen verlässt

nicht Opfer wird
und bleibt

Wenn einen ein Mensch
den man aus ganzem Herzen liebt
verrät
und man weder
Opfer noch Täter
wird

wo also sowohl die Liebe
als auch Selbstliebe
stark und wirkmächtig
genug sind

da kann es Liebe sein
dennoch zu bleiben

als Freund
und nur Freund
als Freund der hilft
doch nichts mehr begehrt

Nächstenliebe
nennt man das dann

Partnerschaft aber
setzt Wachstum und Wahrheit
setzt Integrität
und Verantwortungsübernahme
voraus

Mitgefühl allein
ist keine Basis hierfür

Mitleid noch weniger

Standard
Fremdes..., Redaktionelles...

Lesehinweise und Lebenstipps


Gedichte

Bücher

Aufsätze und Artikel (Auszug)

Weiterlesen

Standard
Fremdes..., Seelisches...

Symbiotische und „reife“ Beziehung


In einer reifen Beziehung sind beide Partner „bei sich selbst“, das macht sie anziehend für den anderen. Bindung entsteht durch Anziehung, „Attraktion“. Beide fühlen sich frei, sich zu verändern, zu wachsen. Diese Veränderung erlebt der Partner als lebendig, als anziehend. Zwei Menschen, die in dieser Form den anderen achten, so wie er ist, können eine Beziehung leben, die von Respekt und Auseinandersetzung bestimmt ist und beiden Wachstum ermöglicht. Daraus entsteht eine tiefe Bindung.

Weiterlesen

Standard