Journalistisches...

Die Akte Jebsen


Er sagt, was er denkt. Redet Tacheles und ist oft sogar wütend dabei. Interviewt Christdemokraten ebenso wie Linksradikale und gelegentlich sogar Spinner. Er kritisiert bedingungslos jede Kriegstreiberei, agitiert gegen Sozialabbau und die AfD – und wird dennoch von einigen als „Rechter“, „Neurechter“ oder „rechtsoffen“ diskreditiert. Er polarisiert. Doch wer ist dieser Ken Jebsen eigentlich? Was treibt ihn an? Welchem Weltbild entspringt sein Engagement? Und worum geht es im soeben erschienenen Buch „Der Fall Ken Jebsen“? Jens Wernicke hat nachgefragt.

Weiterlesen: http://www.nachdenkseiten.de/?p=35640

Standard

3 Gedanken zu “Die Akte Jebsen

  1. Pingback: Die Akte Jebsen — Jens Wernicke | Steven25's Blog

  2. Liottle Louis schreibt:

    Hervorragendes Jebsen- Interview. Ich bin entsetzt über die bisher allerorten verbreiteten Teilinformationen und Diffamierungen – wenn auch nicht mehr allzu überrascht, da Solches ja auch andernorts schon länger Gang und Gäbe ist.

    Noch ein Hinweis aus „Der Wissenschaft“ – zur Angst vor der Abweichung vom (öffentlichen) Mainstream:

    http://www.spektrum.de/news/das-gehirn-sieht-fast-nur-schlechtes/1428109?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute

    Dasselbe hat auch K.R. Popper schon vermutet und es als Hauptquelle der menschlichen „Sucht “ nach Dogmatismus und dem(fatalen) inneren Drang zur Anpassung an den aktuellen Mainstream diagnostiziert.

    Nicht von Popper abschrecken lassen. Er wird seit den 60gern vom Neoliberalismus extrem einseitig ausgelegt und für deren Zwecke insrumantalisiert. Es ist keineswegs so, dass aus dessen Philosophie sich einzig allein der Glaube an die möglichst uneigeschränkte Marktliberalität ergäbe. Popper hat vor allem gegen die zum Totalitarismus führende deterministische Geschichts- Teleologie von Marx polemisiert,von der er (richtig) nachweisen konnte,dass diese erstens nachweislich falsch ist und zweitens nicht zu einem humanistischen Menschen -bzw. Arbeiterparadies führt, sondern wegen anthropologischer falscheinschätzungen nur zum Totalitarismus. bzw zum Stalinismus.

    Poppers demokratietheoretische Forderung nach einer „Offenen Gesellschaft“ wird seit Jahrzehnten von den Neocons als Forderung nach uneigschränkten Märkten verballhornt. Seine nach meiner Meinung nur schwer widerlegbare kritische Wissenschaftstheorie benutzt man zur Tarnung solcherart Propaganda.
    Poppers Schlusswort nach sehr vielen Vorträgen war oft:
    „GLAUBEN“ Sie mir nicht!
    Die Betonung liegt auf „glauben“. Ein anderes: „Lassen Sie sich niemals von irgendwelchen Autoritäten einschüchtern“

    Grüße
    Little Louis

  3. ben schreibt:

    Der Traum vom gelobten Land hat sich zu einem Albtraum entwickelt, der massiv an eine völlig verkorkste Ehe erinnert. Muss nun aber die ganze Welt permanent in diese Ehekrise involviert werden? Nein. Wir alle haben auch Beziehungen, nur, wenn die mal nicht so laufen, wie sie sollen, würden wir nie auf die Idee kommen, die Schuld rund um die Uhr einzig bei unserem Partner zu suchen.

    Jüdische Verschwörung…glaube nicht … alle Geschicke auf diesem Globus vollkommen unter Kontrolle hat.
    Kontrolle ist schon realisiert, wenn man die Massen miteinander im initiierten Chaos beschäftigt. Einer Religions Zugehörigkeit bedarf das nicht.
    Aber mit dem FIAT Dollar als Leitwährung, dem CIA und ein paar Flugzeugträgern schon.

    Ein BUCH was bei K. Jebsen noch nicht aufgeführt ist, aber von allen in diesem Zusammenhang am allumfassensten bezeichnet werden kann ist
    —– KILLING HOPE —
    —— von William Blum —-.
    Ein Interview mit diesem Mann wäre noch einmal dringend angeraten. Wenn er denn noch so fit … .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s