Journalistisches...

Justiz und Chauvinismus


Statt seinen Job zu machen, fordert Justizminister Maas lieber das US-amerikanische Unternehmen Facebook dazu auf, Hetzreden zu löschen. Deutsche Strafverfolgungsbehörden sind ja bisher nicht dadurch aufgefallen, dem Hass entgegen zu treten. Der nicht selten unter Klarnamen gepostete Hass, der sich auch mal in handfesten Morddrohungen ergeht, entgeht der deutschen Justiz regelmäßig. Von Jens Wernicke.

Weiterlesen: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22051

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s