Gedichte...

Deutungsgewalt


„Seid solidarisch“,
haben die Starken
den Schwachen zugerufen,
„und tut, was gut für alle von uns ist.
Orientiert euch dabei an uns.“

Das taten die Schwachen
und gaben ihr Bestes und mehr
immer bemüht
so stark wie der Stärkste zu sein

Das taten die Schwachen
bis sie
unter der Last der Stärke zusammenbrachen
jenseits eigener Kraft

„Seid solidarisch“,
rufen die Schwachen
den Starken nun zu,
„helft uns, werdet langsamer, teilt!“

„Das würden wir ja gern“,
erwidern diese,
„doch können es nicht.
Weil das nicht gut
für alle von uns wär.“

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s