Gedichte...

Wiederholungszwang


Wenn ich mich umbrächte
      erhängte
      denn wenn, will ich es richtig tun
gleich jetzt und hier
es kümmerte
kaum irgendwen

Zwei, drei
würden sich wundern
vier, fünf
äußern: oh, ja, Depression
ein, zwei
sich Vorwürfe machen, vielleicht
und alle, alle würden sie meinen
      und von Psychologen geraten bekommen
      dies zu tun:
Ein trauriges Schicksal
doch in niemandes Verantwortung
c’est la vie

Das grandiose Selbst in mir meint:
Das ist unter meinem Niveau
Das depressive Selbst in mir meint:
Eben. Drum!
Das Kind in mir
wöllte einfach nur spielen
wahrgenommen und beachtet werden
und meint:
Gut, wenn sich ohnehin keiner um mich schert, tus!
      und erinnert sich
      vieler Momente
      in denen es wünschte
      es wäre lieber tot
C’est sa vie

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s